Suche
  • Sandra

Gemüsecurry

Schlicht und einfach. Lecker. Ein schnell zubereitetes Gericht das sich auch ganz gut vorbereiten und aufwärmen lässt. Hier fällt die Hochwertigkeit des Gemüses stark ins Gewicht, weil nicht viel mehr dran ist. Also bitte gute Qualität kaufen, die auch schmeckt.

Und dann ist natürlich die gewählte Currypaste von Bedeutung - sollte keinen Zucker enthalten und das muss man erst mal auftreiben. Ich bin fündig geworden - Ihr sicher auch!

Gemüsecurry an Kichererbsenreis mit Papadams und schwarzen Sesam

Man nehme:

- 1 Packung Prinzessbohnen, gewaschen und in kleine Stücke geschnitten

- 2 Bund Frühlingszwiebeln, gewaschen und in schmale Scheiben geschnitten

- 2 Zucchini, gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten

- 3 Paprika (rot, grün, gelb), gewaschen (und ggf geschält wer mag) und in Stücke geschnitten

- Okraschoten, gewaschen und in Scheiben/Stücke geschnitten

- Olivenöl

- rote Currypaste (ohne Zucker, wenig Salz - z.B. von 'Exotic Food' Authentic Thai)

- 1 Packung geräucherten Tofu, in kleine Würfel geschnitten

- 2-3 leicht-mittel scharfe Chilies in schmale Scheiben geschnitten

- etwas Gemüse- oder Fischbrühe

- 1-2 EL Sesammus (Tahin)

- Saft einer Zitrone

- 1 TL schwarzer Sesam

- gemahlenen Koriander

- gemahlener schwarzer Pfeffer



Und so gehts:

In einer großen Pfanne die Zwiebeln andünsten.

Bohnen dazugeben und ein paar Minuten weiter dünsten lassen.

Restliches Gemüse und Tofu dazu geben, rühren und alles zusammen garen. Immer mal rühren. Das ganze dauert nur ein paar Minuten (10 Minuten vielleicht ;) ).

Die Chilipaste, Pfeffer, ein paar Sesamkörner und den gemahlenen Koriander dazu geben und unterrühren.

Brühe, Zitronensaft und Sesammus (Tahin) hinzufügen und alles unter rühren ein bisschen eindicken lassen. Fertig.


Mit schwarzen Sesamkörnern dekoriert servieren.


Impulse:

- an Kichererbsenreis oder zu Quinoa essen

- wer es mag kann mit Kokosmilch statt Brühe kochen (Zuckerfreie und hoch an Kokosanteil)

- Gemüse variieren z.B. mit Kürbis, Pilzen, Auberginen, ...

- Mit Poppadums dazu (am Besten aus Bohnenmehl, z.B. von 'truly Indian')

- Okras einfach weglassen, wer die leichte Schleimigkeit nicht mag...










42 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now