Suche
  • Sandra

Glasnudeln mit Gemüse, Fisch und Ei

Asiatisch angehauchtes buntes Gericht was vielseitig variiert werden kann. Hier haben wir Lachs, Sojabohnen (Edamame), Paprika rot-grün, Zucchini, Erbsen, Aubergine und Sprossen.


Ein voller Teller bunte Mischung

Man nehme:

- halbe Packung Glasnudeln (aus Mungbohnen) oder mehr, je nach Bedarf

- 400-500g Lachs, in Würfel geschnitten

- 2-3 Schalotten, geschält, halbiert und in Scheiben geschnitten

- 200g Edamame (grüne Sojabohnen), frisch oder aufgetaut (gibts bei REWE)

- Handvoll Erbsen, frisch oder aufgetaut

- 1 Aubergine, gewaschen, in Scheiben geschnitten und gewürfelt

- 1 Zucchini, gewaschen, geviertelt und in Scheiben geschnitten

- 2 Paprika, ein rot eine grün, geschält und in Würfel geschnitten

- 1 Packung Sojabohnensprossen, grob geschnitten

- 2 Eier, verquirlt

- Handvoll Basilikum, in schmale Streifen geschnitten

- Glutenfreie Sojasoße

- Currypulver

- 1 Tasse Gemüsebrühe

- schwarzer Pfeffer

- Wasser



Und so gehts:

Lachswürfel mit der gf Sojasoße marinieren.


Wasser erhitzen. Glasnudeln in eine hitzebeständige Schüssel geben. Currypulver über die Glasnudeln streuen und mit heißem Wasser so übergießen, dass die Nudeln bedeckt sind. Ein paar Minuten Ziehen lassen und dann in einem Sieb abtropfen lassen.


Schalotten in einer großen Pfanne in Oliven- oder Sesamöl schmoren. Wenn diese glasig werden, das andere Gemüse dazu geben (außer den Sprossen), mit Pfeffer würzen und alles zusammen ein paar Minuten schmoren lassen, bis das Gemüse fast gar ist.


Lachs und Sprossen dazu geben und zusammen weitergaren bis der Lachs durch ist.

Dann Gemüsebrühe, Nudeln, Basilikum und die Eier dazugeben, alles gut vermischen und nochmals bei milder Hitze etwas ziehen lassen bis das Ei gestockt (fest geworden) ist.


Portionsweise auf tiefe Teller oder Schüsselchen verteilen, mit Basilikum oder Petersilie dekorieren und servieren.


Impulse:

- statt dem angegebenem Gemüse kann man auch anderes oder weniger verwenden; das selbe gilt für den Fisch

- wer mag kann noch mit Currypaste würzen (auf gf achten)

- bekommt eine schöne Note mit Zitronengraspulver gewürzt

- man kann auch Kokosmilch statt Gemüsebrühe verwenden

- wer mag kann Nüsse dran machen, z.B. geröstete Cashews oder Erdnüsse







30 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now