Suche
  • Sandra

Hühncheneintopf ala India

Scharfer Hühnereintopf mit Masala und Chili. Macht heiß!


Heute hier mit Topinambur und Petersilie, darunter versteckt: Quinoa!

Man nehme:

- 700-800gr Hühnchen- oder Putenbrust, in mundgerechte Würfel geschnitten

- 2 Auberginen, in mundgerechte Würfel geschnitten

- 2 große rote Zwiebeln, in Würfel geschnitten

- 2-4 Chili, kleingehackt

- 2 Handvoll Spinat, in Streifen geschnitten

- Olivenöl zum anbraten

- 660gr Tomatenpüree

- 400gr Dose Tomatenstückchen

- Masala Gewürzmischung ohne Salz, oder selbst würzen mit gemahlenem Koriandersamen, Nelke, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel, Chili, Kardamom, Zimt, ...

Und so gehts:

Ofen auf 200°C vorheizen.

Großen, ofenfesten Topf bereitstellen.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und Curry- oder Marsalagewürz kurz anbraten. Fleisch, Auberginen und Zwiebel jeweils in der Öl-Gewürzmischung anbraten und dann nach und nach in den Topf füllen. Spinat der Mischung nur unterheben.

In der Pfanne zum Schluss den Chili anbraten und mit den Tomaten ablöschen. Etwas einkochen lassen und dann auch unter die Mischung geben. Abschmecken - ggf. noch mehr Chili...

Im Ofen für ca. 20 Minuten backen. Fertig.



Impulse:

- esse ich gerne mit Topinambur (Wurzelgemüse - schälen, in Scheiben schneiden und braten) oder Quinoa (wie auf Packung beschrieben kochen)

- dazu passt Petersilie

- wenn es etwas zu 'heiß' (scharf) geworden ist - oder auch einfach so, weil lecker: mit Tahini (Sesampaste) auf dem Teller würzen




28 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now