Suche
  • Sandra

Körner & Flocken Brot

Kerniges Brot das nicht nur Glutenfrei ist, sondern auch ohne Hefe, Sauerteig oder Backpulver. Von der Textur erinnert mich ein wenig an Pumpernickel Brot - nur hell. Es ist schnell gemacht und kann durch die Körner-Zusammensetzung variiert werden.


Man nehme:

- 120g Quinoaflocken

- 120g Mandeln, sehr grob gehackt

- 150g Sonnenblumenkerne

- 100g Leinsaat, geschrotet / grob gemahlen

- 3 EL Chiasamen

- 2EL Flohsamenschalen, gemahlen

- 3 EL Olivenöl

- 400mg Wasser

- Gewürze, z.B. gem. Koriander, Pfeffer


Und so gehts:

Trockene Zutaten vermengen und dann die feuchten Zutaten dazu geben und alles gut miteinander vermischen.


Die Masse in eine rechteckige Silikonform einfüllen und etwas zusammen- und 'in Form' drücken. Die Oberfläche sollte flach und eben sein, weil das Brot beim backen rumgedreht wird - also quasi auf den Kopf gestellt.

Mindestens 2 Std. 'quellen' lassen - gerne auch über Nacht.


Backofen auf 180° heizen und das Brot für 20 Minuten backen.


Dann herausnehmen, aus der Form auf einen Rost (ggf. mit Backpapier belegt) auf den Kopf kippen und weitere 35-40 Min. frei backen (ohne Form).


Kann gerne mit offener Backofentür noch auskühlen.

Erst wenn es ganz abgekühlt ist aufschneiden - sonst kann es schon mal krümeln.


Ich bewahre das Brot in einem sauberen Leinen-Küchenhandtuch eingewickelt auf.


Impulse:

- geht auch mit Haselnüssen statt Mandeln

- Kernmischung variieren, z.B. einen Anteil Sonnenblumenkerne mit Sesam und Kürbiskernen ersetzen

- mit der Gewürzen variieren, z.B. mit Kümmel

- süßes Brot zubereiten mit etwas Sirup (2TL) dazu und Nelken- und Zimt- Gewürz

- statt Quinoaflocken gehen auch glutenfreie Hafer-, Hirse- oder Buchweizenflocken






77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Quinoa Brot

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now