Suche
  • Sandra

Köstliche Nussecken

Aktualisiert: 18. Dez 2020

Achtung Suchtgefahr! Diese gluten- und milchfreien Nussecken sind ein Traum, sehr locker und weich mit Tiefe im Geschmack. Ausschlaggebend hierfür sind hervorragende Zutaten - da sollte man nicht zurückhaltend sein.


vegane Eiscreme

Man nehme

Für den Boden

- 100g Süßlupinenmehl

- 100g Amaranthmehl

- 100g Mehl nach Wahl (ich nehme hier Schär Mix C, geht aber auch mit anderem gf Mehl)

- 1TL glutenfreies Backpulver

- 130g Kokosblütenzucker

- 130g Kokosöl in Zimmertemperatur (feste Konsistenz - nicht flüssig)

- 2 Handvoll Mandeln, gemahlen (ca 80g)

- 2 Eier

- 5g Vanillearoma (oder Messerspitze gem. Vanille)

- Schuss Sprudelwasser


Für das Nuss Topping

- 50g Kokosöl

- 200g Pekannüsse, grob gemahlen oder gehackt

- 150g Mandeln, grob gemahlen oder gehackt

- 100g Wallnüsse, grob gemahlen oder gehackt

- 60-80g Dattelsirup (je nach dem wie süß es werden soll)

- 450 g gelbe zuckerfreie Marmelade - ich nehme Mango-Aprikose gemischt - z.B. aus dem dm mit Agavedicksaft statt Zucker und mit 75% Fruchtanteil


& Extra schön: 2 EL 'Alles Liebe' Gewürz (von Sonnentor) oder etwas gem. roter Pfeffer und Blüten


Für die Schokoladenglasur

- 50g Kokosöl

- 50g Kokosmus

- 30g Carobpulver, am Besten von Cotswold - die anderen Sorten schmecken nicht so gut!

- Dattelsirup nach Geschmack - ca. 2-4 EL


Und so gehts:

Alle Zutaten für den Boden - bis auf das Wasser - gut vermengen - dafür eignet sich z.B. ein Handrührgerät mit Knethaken.

Mit den sauberen Händen weiter kneten, etwas Sprudel dazu geben und kneten, bis ein schöner Mürbeteig entstanden ist. Siehe Bild.

Ist der Teig zu klebrig - etwas mehr Mandelmehl dazu geben. Ist er zu trocken, etwas Sprudel dazu kneten.


Teig in eine Schüssel legen und abgedeckt im Kühlschrank für ca. 30 Minuten ruhen lassen und kühlen.





Während der Teig kühlt, die Nussmischung anrühren:

Alle Zutaten für das Nuss Topping in einem kleinen Topf leicht erwärmen,

bis das Öl geschmolzen und eine schöne Masse entstanden ist.

Sollte nicht zu flüssig sein - siehe Bild.







Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech gleichmäßig ausrollen.

Ich nehme dafür gerne meine Hände.

Wer das wirklich rollen möchte, bemehle bitte das Werkzeug.

Der Teig sollte etwa 1 cm dick sein.





Das Nuss Topping gleichmäßig auf dem Teig verteilen und im Backofen für ca. 25 Minuten backen.

Auskühlen lassen und dann erst in Quadrate schneiden, die nochmals von Ecke zu Ecke in Dreiecke geschnitten werden.


Die Schokoglasur-Zutaten in einem Topf im Wasserbad unter Rühren erwärmen, bis eine schöne glatte Masse entstanden ist.


(Sollte Euch die Schokomasse gerinnen (wird so körnig) - entweder weil Wasser reingekommen ist oder die Masse zu heiß wurde - einfach die Schokomasse in einen hohen Mix-Becher füllen, etwas Kokosmilch dazu geben und mit dem Pürierstab mixen, bis die Masse wieder glatt ist.)



Die Nussecken nach Wunsch mit der noch warmen, flüssigen Schokoglasur bestreichen und dann abkühlen lassen.


Bitte die Nussecken unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.

Lassen sich gut in Plastikdosen mit je einer Lage Folie dazwischen schichten.













157 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen