Suche
  • Sandra

Kichererbsentaler

Kleine Taler - große Wirkung! In der Pfanne ausgebacken lassen sich die fertigen Taler mit Dip bestreichen und belegen oder als Beilage zu Hauptgerichten knabbern. Als Vorspeise oder Fingerfood auf Partys genauso geeignet wie als Snack.

Meine Gäste sagten bisher: die sind ja ein Hit!

(Die Idee kommt übrigens durch Michaela - einer bekannten aus der 'gesunden' Facebook-Welt, die über 'kleine Veränderungen, mit großer Wirkung' postet. Danke Michaela!)


Man nehme:

- 200g Kichererbsenmehl

- 300ml Wasser

- Gewürz (ich nehme gerne: Pfeffer und italienische Kräuter)

- Olivenöl zum ausbacken


Und so gehts:

Kichererbsenmehl, Wasser und Gewürze miteinander verrühren und für ca. 30 Minuten quellen lassen. das wird ein recht flüssiger Teig (siehe unten).


Teig portionsweise in einer großen Pfanne im heißen Olivenöl von beiden Seiten ausbacken - am Besten 1 EL pro Portion/Taler. Die Taler werden dann so ca. 7 cm im Durchmesser.

Das backen geht recht schnell!


Auf einem Stück Küchenrolle etwas abtrocknen lassen.

Als Beilage pur oder als 'do-it-yourself' Vorspeise mit Dips/Cremes und anderen Topings servieren, so das sich jeder selbst nach Wunsch die kleinen Taler belegen kann.


Impulse:

- lässt sich gut vorbereiten und dann bei Bedarf frisch ausbacken

- schon ausgebackene Taler lassen sich gut im Backofen aufwärmen!

- Mit Cremes/Dips on Top wie Hummus, Tunfischcreme, Avocado-Gurke, getrocknete Tomaten Creme, Artischockencreme, scharfe Paprikasoße, ... plus einer Auswahl von Salat/Rukola/Kirschtomate/Oliven/geröstete Pinienkerne- Topings reichen




85 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now