Suche
  • Sandra

Tacchino Tonnato

Aktualisiert: Mai 23

Für Feinschmecker - diese Putenbrustscheiben mit Tunfischsoße sind der Knaller! Eine leichte, frische Variante des berühmten Vitello Tonnato. Hier noch mit Gänseblümchen statt Kapern.



Man nehme

Für die Geflügelscheiben:

- 450-500g Putenbrustfilet (2 Innenfilets für 4 Personen)

- Paprikapulver und schwarzer Pfeffer


Für die Soße:

- 1 Glas Tunfisch (am Besten in Oliven Öl)

- viel Olivenöl

- 20 Kapern oder Gänseblümchenköpfe (letztere weil: ohne Essig)

- Bratensaft (der Putenbrust)

- Zitronensaft nach Wunsch (Saft von 1-2 Zitronen)

- ggf. Majonäse

- Pfeffer


Und so gehts:

Die Putenbrüste in einem Topf kurz anbraten und dann mit geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten dünsten lassen -beim Reinstechen mit einem scharfen Messer sollte kein roter Saft mehr austreten. Dann mit geschlossenem Deckel auskühlen lassen. Saft abgießen und zur Seite stellen.


Den Tunfisch mit Olivenöl und Gänseblümchen oder Kapern pürieren (am Besten mit einem Pürierstab) so das eine Mus entsteht. Wer mag kann auch Majonäse dran machen - ich mache die vorher selbst (in 1-2 Eidotter nach und nach Tropfenweise Öl einrühren und wenn es gebunden hat die Ölzufur steigern bis es eine festere Konsistenz hat). Dann den Saft von den gegarten Puntenbrüsten dazu geben. Mit Zitronensaft und schwarzen Pfeffer abschmecken.


Die Putenbrüste in schmale Scheiben schneiden und auf einem großen Teller (oder Portionsweise) verteilen. Soße darüber gießen, so das das ganze Fleisch bedeckt ist. Mit Kapern oder Gänseblümchen garnieren. Am besten für ein paar Stunden kühl stehen lassen - so das es schön durchgezogen ist.


Impulse:

- lässt sich ganz schön vorbereiten und dann hervorzaubern

- einfach mit Blattsalat

- mit Ofengemüse und Quinoa Stäbchen

- als Vorspeise pur ggf. mit glutenfreiem Brot

- mit grünem Spargel und/oder gerösteten Paprika












0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now