top of page
Suche
  • AutorenbildSandra

Veganes Linsencurry mit Süßkartoffeln

Der Hit für den Alltag! Sehr, sehr einfach zu machendes Linsen-Curry (asiatische dicke Suppe). Es macht schön satt ohne zu beschweren. Lässt sich prima aufbewahren und aufwärmen. Ich empfehle eine große (doppelte) Portion zu machen und die Hälfte in Portionen einzufrieren - dann hat man was für den Hunger-Ohne-Zeit-Was-Zu-Kochen Fall.



Man nehme:

-200g rote Linsen

-400-500g Süßkartoffeln, geschält und in mundgerechte Würfel geschnitten

-1 große rote Paprika, gewaschen, entkernt und in mundgerechte Stücke geschnitten

-3-4 Schalotten, geschält, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten

-Kleiner oder ½ Broccoli, gewaschen und nur die kleinen Röschen nutzen

-1 kleine Stange Lauch, gewaschen und in Streifen geschnitten

-2 Knoblauchzehen, geschält & gepresst

-2 EL Tomatenmark

-500ml Kokosmilch (ohne Zuckerzusatz)

-200-300ml Gemüsebrühe

-Asiatische Kräuter (rote Perila z.B.), gewaschen und kleingehackt – oder frische

Petersilie/Basilikum

-Currypulver

-Korianderpulver

-Schwarzer Pfeffer

-Kreuzkümmel gemahlen

-Olivenöl



Und so gehts:


Schalotten/Zwiebeln, Lauch und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen bis glasig.

Gemüsewürfel, Tomatenmark und Linsen dazugeben und mit Kokosmilch und Brühe ablöschen/auffüllen.

Würzen und ca. 40-50 Minuten leise köcheln lassen.

Fertig.

Schmeckt am besten nochmal aufgewärmt.


Impulse:

-Lässt sich gut aufwärmen

-Lässt sich gut einfrieren.

-Aufpeppen mit angebratenen geräucherten Tofu Würfel

-Verschärft mit Chili










467 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page