Suche
  • Sandra

Brownies bzw. Rote Beete Muffins

Aktualisiert: Jan 17

Sieht aus wie Schokolade, schmeckt wie ein Brownie - ist aber Rote Beete und Carob die die Farbe geben - Genuss ohne Koffein (wie bei Kakao enthalten!). Und Schmeck sehr lecker!



Man nehme:

- 100g Mandeln

- 100g Walnüsse (oder nach Wunsch)

- 80g Kokosblütenzucker

- 80g Kokosraspeln

- 2 EL Tahini (Sesampaste)

- 80g Kokos Öl (im vorheizenden Backofen flüssig werden lassen)

- 2TL Backpulver

- 1 TL Natron

- 3 Eier

- 3EL Carob (gemahlene Johannisbrotfrucht aus dem Bioladen)

- 250g gekochte Rote Bete

- Messerspitze Vanillepulver

- 3 EL Sirup (Dattel-, Ahorn-, Kokosblüten-)


Und so gehts:

Backofen auf 180 Umluft vorheizen.

Muffinformen (ca. 10 Stück aus Silicon) bereit stellen.

In der dafür geeigneten Küchenmaschine Mandeln und Nüsse kleinmahlen und in eine große Schüssel geben. Backpulver und Natron dazu geben. Die Rote Bete mit den Eiern, dem Öl und dem Zucker flüssig mixen und zu der Nussmischung dazu geben. Restliche Zutaten zu der Mischung dazu fügen und mit einem Handrührgerät mischen.

Die Mischung in die Muffinförmchen verteilen und auf einem Backblech in den heißen Ofen schieben. Ca. 25 Minuten backen. Wenn man eine Stricknadel reinsticht, darf kein Teig mehr an der Nadel kleben bleiben.


Lecker warm oder kalt.


Impulse:

- Man nehme Aroniapulver statt Carob

- Mit Creme aus Avocado, Banane, Carob oder Aroniapulver und Kokosöl verzieren + Himbeere oben drauf


Hier ein Mini-Muffin mit Creme und Himbeere




0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now